Visitenkarten für den Blog – Be Inspired!

Nachdem Bibi und ich im September letztes Jahr online gegangen sind, haben wir uns schon die Frage gestellt, ob das Kommunizieren mit euch über Facebook oder Instagram für unseren Blog reicht. Was können wir offline machen, brauchen wir vielleicht Visitenkarten? Ich zeige euch, wie wir unsere gestaltet haben, wie auch eure Visitenkarten etwas hermachen und wofür sie ganz hilfreich sein können.

Hello It’s Daninca – Hier kommen unsere Visitenkarten

Bei der Gestaltung unserer Visitenkarten war es uns ganz wichtig, etwas von uns zu zeigen und das gleiche Look & Feel wie auf unserem Blog zu schaffen. Und diese Wünsche hat mein lieber Kommilitone Tom super umgesetzt, wie wir finden!
Die Must Haves auf den Visitenkarten sind zudem ein Name, die E-Mail Adresse, die Blog URL, relevante Social Media Kanäle und das Motto, welches Bibi und mich antreibt:

“ Zwei Schwesterherzen bloggen über Inspirationen des Lebens, denn das Leben ist eine Wundertüte!“

Processed with VSCO

Processed with VSCO

Mein Wunsch ist es, dass unsere Visitenkarten uns dabei helfen…

  1. besser mit anderen Bloggern oder Kooperationspartnern ins Gespräch zu kommen,
  2. dass andere sich leichter an unseren Blog It’s Daninca erinnern,
  3. professionell zu wirken,
  4. im Gedächtnis zu bleiben (genial für spätere Kooperationen) und
  5. auch offline mehr Leute zu erreichen!

Ideen für individuelle Visitenkarten

Auf dem Blog von Janneke bin ich auf ein paar tolle Inspirationen gestoßen, wie man seine eigenen Visitenkarten individuell und personalisiert gestalten kann. Da werden sie ganz schnell zu schicken Einzelstücken. Und im Folgenden zeige ich euch ein paar Ideen …

Idee Nr. 1 – Verschenkt eure Visitenkarten als Goodie

Wenn ihr eure Visitenkarten zusammen mit einem kleinen Goodie verschenkt, steigen vielleicht auch die Chancen länger im Kopf zu bleiben. Das Goodie sollte dabei am besten etwas sein, was zu euch und eurem Blog passt. Und wenn ihr vielleicht einen DIY Blog habt, dann wäre es doch super etwas Selbstgemachtes zu verschenken. In die It’s Daninca Goodie Kiste habe ich zum Beispiel unseren selbstgemachten Lippenbalsam und selbst hergestelltes Body Scrub gepackt. Na wer will sie haben? 🙂


Idee Nr. 2 – Visitenkarten Konfetti in der Tüte

Das Leben ist eine Party, also feiert so oft und so lange wie es nur geht. Da ist es doch eine ganz süße und zugleich lustige Idee, eure Visitenkarte in einem Konfetti Tütchen weiterzugeben.


Idee Nr. 3 – Visitenkarten mit einem kleinen Kanten-Highlights

Viele denken beim Gestalten ihrer Visitenkarten an die Vorder- und/ oder Rückseite. Aber was ist eigentlich mit den Kanten? Wenn ihr etwas festeres Papier für eure Visitenkarten wählt, dann kann man ja vielleicht auch die Kanten farbig machen. Ich habe meinen in einem Silber bestrichen.

Wie gefallen euch die Ideen? Was würdet ihr sagen, passt unser Design der Visitenkarten zu unserem Blog?

Ich freue mich über ein paar weitere Ideen und Anregungen… immer her damit! 🙂

Fühlt euch gedrückt,
_TLS_Dani-raw_trans2-03

Advertisements

2 Gedanken zu “Visitenkarten für den Blog – Be Inspired!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s