Silvester auf Gran Canaria – Mit Spanischen Traditionen ins Neue Jahr

Gerade wieder im kalten Hamburg gelandet und schon vermisse ich die spanische Sonne und Wärme. Für 5 Tage habe ich die Ruhe und Entspannung auf Gran Canaria gesucht und gefunden – aber auch einiges erlebt und gesehen! Hier meine Geheimtipps für eure Reise auf die Sonneninsel …

gran-canaria-las-palmas-panorama

Silvesternacht mit 12 Trauben – spanische Tradition

Die letzten 5 Tage war ich bei meiner lieben Freundin Finja in Las Palmas auf Gran Canaria, weil sie da zur Zeit noch die letzten Wochen ihres Auslandssemester hat. Zusammen mit ihren neu-gewonnenen Kommilitonen haben wir gemeinsam den Silvesterabend verbracht. Nach leckerem spanisch angehauchtem Essen – kleine Wraps, Tapas, Taco-Salat und einem Cranberry-Cheesecake – lernten wir uns in einer lustigen Spielrunde mit dem Spiel „Privacy“ etwas näher kennen. Das Eis war gebrochen und wir relativ schnell angetrunken! 🙂 Kurz vor dem Jahreswechsel sind wir dann mit Weintrauben im Gepäck zusammen an den Strand gegangen. Ihr fragt euch jetzt sicherlich wozu die Trauben?!

In Spanien begrüßt man das neue Jahr ganz traditionell mit einer handvoll Weintrauben. Für diesen besonderen Brauch bekommt jeder kurz vor Mitternacht 12 Trauben in die Hand, welche dann in jeder der letzten zwölf Sekunden des Jahres einzeln gegessen werden müssen. Diese Tradition ist besonders für die Spanier sehr bedeutend, weil sie über das Glück für das neue Jahr entscheiden soll. Wie ich finde, ist das ein total schöner Brauch. Oder was meint ihr?

Sehenswertes in Las Palmas

Las Palmas ist eine relativ kleine aber sehr zauberhafte Stadt auf Gran Canaria. Hat jemand von euch diese Stadt schon einmal in den Wintermonaten besucht? Ich bin mit wenigen Erwartungen angereist und wurde ziemlich überrascht. Überall ist weihnachtlich geschmückt, in den Straßen und auch in den Einkaufszentren. Irgendwie paradox Sonne und weihnachtliche Deko zu sehen, aber auch total schön.

In Las Palmas kann man natürlich (wie in jeder größeren Stadt) einiges sehen und erleben. Da ich meine Reise eher auf mehr Entspannung ausgerichtet hatte, war ich daher viel am Strand. Aber ich habe trotzdem hier ein zwei Tipps für euch. Ihr geht gerne spazieren?! Dann unternehmt auf jeden Fall einen Spaziergang an der 3,5 km langen Strandpromenade von Las Palmas. Am äußersten Punkt, dem sogenannten Plaza de los Jardines del Atlantico hat man einen tollen Blick auf Las Palmas.

Auf dieser Ecke befindet sich auch eines der vielen Einkaufszentren von Las Palmas – Las Arenas. Ein wahres Shopping Paradies für uns Mädels. Denn hier findet man nicht nur altbekannte Namen wie H&M, Jack&Jones, C&A oder Primark, sondern eben auch mal was anderes. Schaut euch viel lieber einmal bei Stradivarius, Pull&Bear oder Parfois rein! 🙂

Ich kann euch auch nur empfehlen mal einen Spaziergang vor bei am Hafen in das Altstadtviertel Vegueta und den daran angrenzenden Stadtteil Triana mit der Haupteinkaufsstraße Calle Mayor de Triana zu machen! Super schick dort!

gran-canaria-las-palmas-hafenpromenade

Meine kulinarischen Highlights

Wer schon einmal in Spanien oder auf den Kanaren war, weiß, dass die Lebensunterhaltungskosten da viel günstiger sind als bei uns. Wenn man da also Urlaub macht, kann man es sich kulinarisch auch mal gut gehen lassen. 🙂 In Las Palmas an der Strandpromenade kann man beispielweise bei dem Café The Couple gemütlich frühstücken. Dieses kleine Café bietet eine Vielfalt verschiedener Kulturen. Von French Omelette, über English oder Mexican Breakfast bis hin zu Sandwiches, Pancakes oder French Toast ist da für jeden etwas dabei. Wer es süß mag, dem kann ich wärmstens das French Toast empfehlen. Super lecker!
Nachmittags waren Finja und ich dann öfters mal bei der Panaderia Granier. Hier findet ihr süßes Gebäck, Smothies und die spanische Kaffeespezialität Leche Leche. Das ist eine Art Espresso mit gesüßter Kondensmilch.
Gestern, an meinem letzten Abend, haben wir uns abschließend eine reine Kalorienbombe gegönnt. Das darf ja schließlich auch mal sein. In der Cafeteria Churreria Guanateme holten wir uns nämlich eine Heiße Schokolade (welche schon eher ein flüssiger Schokopudding ist) und dazu leckere Churros (in Fett gebackene Hefekringel). Damit sind wir gemütlich an die Strandpromenade spaziert und haben den Abend so ausklingen lassen. Richtig schön!

Zeit zum Ausspannen

Auch wenn es für mich nur ein paar wenige Tage auf der Insel waren, bin ich jetzt doch sehr tiefenentspannt und mit einer inneren Ruhe zurück. Gran Canaria bietet wirklich für jeden was, ob es das Surfen an der Nordküste in Las Palmas ist, das Relaxen am Strand oder verschiedene Tagesausflüge in den Süden oder ins Landesinnere. Vor drei Jahren waren Bibi und ich auch schon einmal auf Gran Canaria. Damals aber im Süden der Insel – in Maspalomas. Dazu aber in einem späteren Post mehr 😉

Ich wünsche euch jetzt viel Spaß beim Planen eurer nächsten Reise.

Fühlt euch gedrückt,
_TLS_Dani-raw_trans2-03

Advertisements

Ein Gedanke zu “Silvester auf Gran Canaria – Mit Spanischen Traditionen ins Neue Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s