8 Tipps für einen guten Start in den Tag

Wer kennt es nicht: man ist morgens total müde und schafft es kaum aus dem Bett zu kommen. Ganz zu schweigen von der fehlenden Motivation. Um dem ein bisschen entgegen zu wirken habe ich hier 8 Tipps für einen besseren und einfacheren Start in den Tag.

p1010910-2

#1 Bevor man überhaupt frisch und munter aufstehen kann, ist ausreichend viel Schlaf sehr wichtig. Man sollte sich Zeit für sich selbst nehmen, egal ob eine große Klausur oder ein wichtiges Meeting für den nächsten Tag ansteht. Natürlich variiert die Länge des Schlafes von Person zu Person, aber ich handle gern getreu dem Motto „scheiß drauf, Schlaf ist wichtiger“ 😀

#2 Um auch gleich gut schlafen zu können wäre es ratsam, das Handy schon ca. eine Stunde vor dem Schlafen wegzulegen. Zum einen kann man die Gedanken schon abschalten und hängt nicht noch bei irgendwelchen Gesprächen etc. Und zum anderen machen die blauen Wellenlängen, die das Handy ausstrahp1010904-2lt, nicht müde, sondern munter.

#3 Der nächste Tipp ist, rechtzeitig aufzustehen! Dadurch könnt ihr gemütlich frühstücken, die Tasche packe und in aller Ruhe in den Tag starten. Ich stehe jeden Morgen ca. eine Stunde bevor ich los muss auf. Je nachdem was für ein Typ ihr seid
und was am Morgen noch alles erledigt
werden muss, könnt ihr hier natürlich variieren.

 

#4 Wichtig ist dabei auch, den Wecker rechtzeitig zu stellen. Ich mag es sehr, ungefähr 10-20 Minuten vor dem Aufstehen schon geweckt zu werden, damit ich Schritt
für Schritt wach werde und nicht sofort aus dem Bett fallen muss. Das ist aber noch harmlos im Gegensatz zu denen, die ihn schon eine Stunde vorher stellen. 😀 Am besten stellt ihr ihn auf ein Regal etwas höher. Dadurch werdet ihr gezwungen euch etwas zu bewegen und werdet gleichzeitig wacher.

#5 Wenn ihr aufgestanden seid, ist für die Frische ein kühles Glas Wasser zu trinken perfekt. Damit werdet ihr gleich klarer im Kopf und tut nebenbei eurer Haut noch was Gutes.

#6 Auch frische Luft kann Wunder bewirken. Also am besten gleich danach das Fenster öffnen oder natürlich auch während der Nacht schon frische Luft reinlassen.screenshot_2016-10-19-15-00-19-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 
#7 Um noch mehr Motivation zu bekommen, könnt ihr am Morgen auch Musik oder Radio hören. Für mich ist N-Joy die beste Hilfe – Musik und Witze in Einem.

#8 Und zu guter Letzt: denkt einfach an etwas Motivierendes. Sei es z.B. der kurze Schul- oder Arbeitstag, etwas Schönes in der Freizeit oder einfach, dass ihr eure Freunde/Kollegen wieder seht.

Hat euch der ein oder andere Tipp geholfen? Oder kennt ihr vielleicht noch mehr Ideen? Lasst es mich gerne wissen!

Haltet die Ohren steif,
_TLS_bibi-raw_trans-04

Advertisements

2 Gedanken zu “8 Tipps für einen guten Start in den Tag

  1. Besonders Punkt 2 kann ich super nachvollziehen! Wenn ich mich bereits ins Bett gelegt und mit dem Gedanken des Schlafens angefreundet habe, aber doch wieder das Smartphone mit seinen Benachrichtungsleuchten lockt oder die Finger nach ständiger Unterhaltung kribbeln… kann ich dann doch verblüffend schlecht einschalfen. Auch nach 10h Arbeit, viel Bewegung und echter Müdigkeit liegt man dann wieder reizüberflutet und im Kopf zu wach nach 10-30 Minuten Smartphonemissbrauch im Bett. Dabei fällt die Frage nach dem ‚warum‘ man jetzt doch wieder wach liegt gar nicht direkt auf den handlichen Strahlungsemitter.
    Seit ich aktiv versuche, mein Smartphone 30-60 Minuten vor dem Schlafen gehen (hinlegen) im Flugmodus wegzulegen, lag ich nicht mehr wach trotz Müdigkeit im Bett! 🙂
    So sehr die Dinger auch ein Segen für den Alltag sein können, muss man sich selbst konsequent dem Verfall in Suchtverhalten stellen.

    Danke für die Tipps, Bibi!

    Gefällt mir

    1. Wie du schon gesagt hast sind die Handys ein Segen und niemand will sie mehr missen… aber warum tun wir uns das eigentlich an und ziehen nicht den geliebten Schlaf vor? Ich ertappe mich aber leider auch des öfteren, wie ich im Bett noch am Handy hänge.
      Dani hat vor kurzer Zeit auch einen interessanten Post über die Abhängigkeit von unseren Handys im Alltag geschrieben. Da kannst du ja vielleicht auch nochmal reinschauen!
      Wie dem auch sei freut es mich, dass ich dir helfen konnte und die Tipps dir gefallen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s